Evangelisch-Lutherische
Kirchengemeinde Roth

Kalender

Oktober 2016
So Mo Di Mi Do Fr Sa
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Losungen

Tageslosung von Samstag, 01. Oktober 2016
Mein Leben ist immer in Gefahr; aber dein Gesetz vergesse ich nicht.
Herr, wohin sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens.

Der Erntedank-Gottesdienst am 2. Oktober steht unter dem Motto: „Herr Noah dankt unterm Regenbogen“. Gemeinsam werden die Kinderkirche, die Kindergärten und Gottesdienstbesucher der evangelischen Kirchengemeinde das Erntedankfest im Familiengottesdienst um 10 Uhr feiern. Noah wird staunen, seine Arche bauen und unter dem Regenbogen danken. Im Anschluss an den Familiengottesdienst werden traditionell alle Erntedank-Gaben vor der Stadtkirche für einen sozialen Zweck verkauft.

Team Öffentlichkeitsarbeit

Der ökumenische Gesprächskreis Bibel teilen trifft sich wieder am Donnerstag 29. September um 19:30 Uhr im Alten Rathaus. Im Mittelpunkt wird am Feiertag Michaeli der Erzengel Michael und die Überlieferung dazu in der Offenbarung des Johannes stehen. Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen.

Singen in der StadtkirchBeim Altstadtfest am gestrigen Sonntag (11.09.2016) war auch unsere Kirchengemeinde mit diversen Aktionen dabei. Ein Programmpunkt war das "Offene Singen" in der Stadtkirche. Gleiich zweimal, um 11.30 Uhr nach dem Gottesdienst und um 13.30 Uhr, fanden sich spontan Menschen in der Kirche ein, um - geführt von den Gospelchor-Leitern Susanne Zellner und Eckard Ritter -  zunächst vielleicht etwas skeptisch, dann aber mit Begeisterung ein paar leichte Chorsätze einzuüben. Beim ersten Termin kamen über ein Dutzend Aktive zusammen!
So konnten sogar drei- und vierstimmige Sätze wie "Näher, mein Gott, zu dir" und "Singt dem Herrn ein neues Lied" eingeübt werden, wobei im Schnellverfahren die Freude am gemeinsamen Singen und das Erfolgserlebnis wichtiger waren als Perfektion.
Schließlich wurden sogar Lieder von allen ausgewählt und spontan musiziert, wie die Kanon-Klassiker Magnificat und Dona Nobis Pacem - vom Mitsingen zum miteinander Singen. So sprangen Funken über und die Teilnehmer gingen aus sich heraus, vielleicht ganz im Sinn der Gottesdienst-Predigt von Pfarrer Klenk zur Lazarus-Geschichte, Fesseln loszuwerden.
Zu einem lebendigen Event trugen auch Gospel-Einlagen bei: ein kräftiges "Glory Glory Hallelujah" holte noch weitere Festbesucher in die Kirche.
Mit "Geh aus, mein Herz und suche Freud" zum Abschluss strömten Sänger und Zuhörer wieder ins Altstadtfest.
 
 

Der Frühschoppen nach dem Hauptgottesdienst am Kirchweihsonntag (14.08.2016) ist zur Tradition geworden, die auch dieses Jahr wieder gelebt wurde. Mit Weißwürsten, Brezen, Bier und anderen Getränken konnte man es sich gemeinsam gut gehen lassen und das ein oder andere nette Gespräch  führen. Auch das Wetter hat es gut mit uns gemeint.
Team Öffentlichkeitsarbeit

Der neue Gemeindebrief für Sept. 2016 bis Nov. 2016 ist gedruckt und wird derzeit in die Briefkästen verteilt. Hier auf der Homepage können Sie ab sofort schon vorab einen Blick hinein werfen.
Der neue Gemeindebrief steht unter dem Hauptthema "500 Jahre Reformation". Damit werfen wir bereits einen Blick auf die Veranstaltungen, die im Jubiläumsjahr 2017 in unserer Gemeinde geplant sind. Außerdem wird das Jubiläum unter verschiedenen Aspekten betrachtet. 

Wir, die Redaktion wünschen Ihnen viel Spaß mit Ihrem Gemeindebrief. Klicken Sie einfach auf das Titelbild und laden Sie die Datei herunter (Größe ca. 8 MB).

Als Web-Version direkt im Netz finden Sie den neuen Gemeindebrief hier! Der Aufruf ist deutlich schneller als beim Herunterladen! Wie im Heft können Sie darin blättern, und Links sowie Mailadressen können Sie direkt anklicken. Aufgrund der höheren Auflösung sind auch die Fotos schärfer und klarer als in der pdf-Version.

Hinweis: Der Termin 25.11.2016 für den Lobpreisgottesdienst in der Gottesdienstübersicht auf Seite 13 entfällt!

Mit den besten Wünschen

Ihre Redaktion

Im April fand eine Fortbildung „Inklusion“ für beide Teams der Kindertagesstätten Arche Noah und Regenbogen, der Evang. Kirchengemeinde Roth im Gemeindehaus statt. Die Dozentin Frau Jacqueline Erk, Erzieherin, Frühpädagogin Inklusion (BA) aus Würzburg, wurde für diese Fortbildung über den Evangelischen KITA – Verband gewonnen. Frau Erk konnte mit ihren praxisnahen Erfahrungen und ihrer persönlichen Ausstrahlung die Thematik Inklusion sehr lebendig und informativ vermitteln.

Weiterlesen: Eine Kita für alle – auf dem Weg zur Inklusion

Hurra – die Nestschaukel ist da. Den Kinder gefällt sie so sehr, dass sie stets belegt ist.
Gemeinsam in einer Schaukel liegen ist schön und fördert das Gemeinschaftsgefühl. Und den Himmel kann man so auch prima beobachten. Genau das war den Spendern, dem Elternbeirat und der ev. Kirchengemeinde wichtig. So konnten die knapp € 4000 gemeinsam aufgebracht werden. Allen Spendern und Spenderinnen, dem Elternbeirat des Kindergartens Regenbogen danken wir herzlich.
Der Kirchenvorstand

Antje Dittmar beendet ihre Prädikantentätigkeit

Im Gottesdienst am 7. August 2016 in der Stadtkirche verabschiedete die Gemeinde Antje Dittmar als Prädikantin.

15 Jahre war Antje Dittmar in der Gemeinde und dem Dekanat tätig, viele Gottesdienste hat sie gehalten, in Kirchen, im Klinikum, den Seniorenheimen.

Hans Feuerstein als Vertrauensmann des Kirchenvorstandes dankte ihr für ihren langjährigen Dienst zusammen mit Pfarrerin Düfel.

Gottes Segen wurde ihr zugesprochen für ihren weiteren Weg.

Die Gemeinde freut sich auf ein Wiedersehen bei der ein oder anderen Gelegenheit!

Team Öffentlichkeitsarbeit

 

Kinderzeltlager in Bernlohe für Kids von 7 - 11 Jahren

vom 22. - 24.07.2016

Wir verbringen ein spielerisches Wochenende in Bernlohe. Mit Geländespielen, Geschichten und Workshops vergnügen wir unsere gemeinsame Zeit.

Der Lagerplatz an der Bernloher Kirche ist wunderschön und wir freuen uns dort wieder willkommen zu sein. 

Am Abschlussgottesdienst mit den Eltern am Sonntag beenden wir das Wochenende wieder.

Anmeldung und Infos unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diakon Martin